PDF Drucken E-Mail

Ist das Sichtbare schon heilig genug,

der Tautropfen am Grashalm

das Morgenlicht im Wald,

der im See gespiegelte Berg,

um wieviel mehr,

was hinter diesen Dingen steht.


Es steigt das Interesse an den Geheimnissen der Natur und den Natur-Heiligtümernder vorchristlichen Religionen. Heute wollen wir mehr wissen über die besonderen Heiligtümer der Kelten, Germanen und Slawen. Es ist interessant, dass etwa 80 %der christlichen Wallfahrtsorte ihren Ursprung in den Naturheiligtümern hatten.Meine Erfahrung ist es, dass es in einer Gemeinde so viele Naturheiligtümern gab,wie heute Kirchen, Kapellen und Marterln stehen. Zahlreich sind die Bräuche der christlichen Volksreligion, die auf keltischen Riten zurückgehen. All dies wieder füruns zu entdecken, ist das Ziel meiner Arbeit. Wir dürfen uns freuen, dass unsereHeimat reich ist an wunderbaren Plätzen. Hier können wir uns reinigen, stärken undeinen spirituellen Zugang zu uns selbst finden. Demzufolge ergeben sich vieleAufgaben für mich, für heimat-interessierte Menschen ihre nähere Umgebung zuerforschen. Sie finden hier meine typischen Angebote.