Angebote
PDF Drucken E-Mail

Ist das Sichtbare schon heilig genug,

der Tautropfen am Grashalm

das Morgenlicht im Wald,

der im See gespiegelte Berg,

um wieviel mehr,

was hinter diesen Dingen steht.


Es steigt das Interesse an den Geheimnissen der Natur und den Natur-Heiligtümernder vorchristlichen Religionen. Heute wollen wir mehr wissen über die besonderen Heiligtümer der Kelten, Germanen und Slawen. Es ist interessant, dass etwa 80 %der christlichen Wallfahrtsorte ihren Ursprung in den Naturheiligtümern hatten.Meine Erfahrung ist es, dass es in einer Gemeinde so viele Naturheiligtümern gab,wie heute Kirchen, Kapellen und Marterln stehen. Zahlreich sind die Bräuche der christlichen Volksreligion, die auf keltischen Riten zurückgehen. All dies wieder füruns zu entdecken, ist das Ziel meiner Arbeit. Wir dürfen uns freuen, dass unsereHeimat reich ist an wunderbaren Plätzen. Hier können wir uns reinigen, stärken undeinen spirituellen Zugang zu uns selbst finden. Demzufolge ergeben sich vieleAufgaben für mich, für heimat-interessierte Menschen ihre nähere Umgebung zuerforschen. Sie finden hier meine typischen Angebote.

 

 

 
PDF Drucken E-Mail

Beratung für Kirchen und religiöse Kleindenkmäler

Nicht der Mensch bestimmt den Ort,
wo Gott verehrt werden möchte,
sondern er selbst zeigt uns
den Platz der Verehrung

Ein breites Spektrum meiner Beratungsarbeit bezieht sich auf religiöse Gebäude und Kleindenkmäler. Da heute das reiche Wissen der alten Baumeister fehlt, liegt es an uns erfahrenen Geomantischen Beratern dieses wieder anzubieten. Beispielsweise ist durch die Form der gotischen Kirchen ein Bewusstseinssprung der Menschen gelungen.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken E-Mail

Beratung bei Dorferneuerungsprojekten und bei Platzgestaltung

Die neue Stadt wird durch den gebaut,
der sie zu erträumen wagt.

Danilo Dolci, (1924 - 1997),
sizilianischer Sozialreformer und Dichter

Wir bewundern die Schönheit und Funktionalität der toskanischen Städte und Dörfer. Ihren Ursprung hatten die meisten in den Gründungen der Etrusker. Sie waren die besten Städtebauer und die Römer lernten von ihnen. Die Auguren (Priester-Wissenschaftler) der Etrusker markierten das energiereiche Zentrum der Ortsmitte. Unser Wort „Markt“ stammt von hier ab. Dort wurde entweder eine Säule oder ein Brunnen errichtet. Beide hatten die Aufgabe, die Energie im Ort zu verteilen. So entwickelte sich aus diesem Zentrum der Reichtum und das Häusermeer einer Stadt.
 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken E-Mail

Gestalten eines Geomantie-Wanderweges

Was das Herz bewegt, setzt die Füße in Bewegung

Sprichwort aus Ruanda
 

Wandern hatte seit jeher ihre verschiedensten Gründe. Erinnern wir uns der Entwicklung des Wanderns und der Wanderwege.
 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken E-Mail

Erforschen eines bestimmten Heiligtums

Mit der gleichen Methode und Herangehensweise erforsche ich auch ein einzelnes Heiligtum.

 
PDF Drucken E-Mail

Grundlagen meiner Arbeit

Aufgrund meiner 20-jährigen Erfahrung der Landschaftsmythologie habe ich Methoden entwickelt, mit denen ich in einer mir noch unbekannten Landschaft Heiligtümer entdecken kann. Das sind im wesentlichen:
 

Weiterlesen...